Was ist eigentlich Hypnose ? Wie funktioniert Hypnose ? Was passiert in der Hypnose mit mir ?

Diese Fragen stellt sich jeder der Interesse an einer Hypnose hat. Eine gewisse Ungewissheit und etwas Mystisches hat für viele Menschen das Thema Hypnose. Hier möchte ich aufklären was Hypnose ist, und was während einer Hypnose Sitzung auf dich zukommt.

Hypnose ist nichts magisches oder mystisches, viele Vorurteile gegenüber Hypnose entstehen aufgrund falscher Darstellungen in den Medien oder Show Hypnose Vorstellungen in Discotheken- oder Im Fernsehen. Hypnosetherapie oder Hypnosecoaching hat nichts mit showhypnose zu tun. Trotzdem denken viele Klienten, dass sie während einer Hypnosesitzung willenlos sind, und keine Kontrolle mehr haben. Das mag jetzt stark übertrieben klingen, aber es spiegelt das wieder was ich von meinen Klienten zu hören bekomme. Aber Warum funktioniert Hypnose auf der Bühne, wie kann es sein dass Menschen irgendwelche Dinge auf einer Bühne machen die sie normalerweise nicht tun würden, das sie ihren Namen vergessen ,zahlen nicht aussprechen können,irgendwelche Tiergeräusche nachmachen und so weiter. Das funktioniert in erster Linie weil sie es wollen. Sie haben sich dazu bereit erklärt in Hypnose zu gehen, sie wissen was auf sie zukommt, und sind auch damit einverstanden. Denn nur so funktioniert Hypnose. Der Mensch muss bereit sein in die Hypnose zu gehen und Veränderung zuzulassen wie im Falle der Show Hypnose. Das hat mit Hypnose im therapeutischen Sinne nichts zu tun, aber dennoch funktioniert Hypnose auch in der Therapie oder im Coaching nur, wenn der Klient es zulässt. Ich kann keinen Menschen in die Hypnose führen wenn er es selber nicht möchte. Wenn ich während der Hypnose von meinem Klienten irgendetwas verlange was er sonst auch nicht tun würde, würde sich sofort das Bewusstsein einschalten und die Hypnose wäre sofort vorbei. In der Show Hypnose sind die Menschen damit einverstanden, daher funktioniert es auch. Aber die Menschen die wegen einem Leidensdruck zu Hypnose gehen, aufgrund von Ängsten, Phobien Panikattacken, Depressionen, burnout, gewichtreduktion, endlich Nichtraucher werden wollen, oder oder oder, haben meistens schon einen langen Leidensweg hinter sich, bevor sie sich überhaupt mit Hypnose auseinandersetzen. Und wenn sie sich dann mit einem Thema auseinandersetzten wie Hypnose was im ersten Augenblick sehr unverständlich erscheint und nicht greifbar wie eine Tablette gegen Kopfschmerzen, entsteht natürlich eine Unsicherheit und zweifel, gepaart mit den Dingen die man über Hypnose gehört hat oder im Fernsehen gesehen hat.

Du bist nicht bewusstlos oder willenlos. Du entscheidest ob du dich auf die Hypnose einlassen möchtest oder nicht. Jede Hypnose ist immer eine Selbsthypnose. Du machst in der Hypnose niemals etwas was du im Bewusstsein nicht machen würdest. Du hast immer die Kontrolle. Du kannst jederzeit aufstehen und gehen.

Du wirst nicht manipuliert in der Hypnose.

Hypnose hat mit Manipulation absolut gar nichts zu tun. Genau so wenig, wie man einen Menschen gegen seinen Willen hypnotisieren kann, kann man ihn auch nicht manipulieren. Du entscheidest welche positiven Veränderungen du annehmen möchtest.

Du bist nicht bewegungslos oder gelähmt in Hypnose.

Hypnose ist ein Zustand der Körperlichen und geistigen Entspannung, ähnlich wie in der Meditation oder Autogenem Training.

Es ist es angenehmer und einfacher in einem entspannten Zustand in Hypnose zu gehen. Mit Lähmung hat das nichts zu tun. Man genießt einfach die körperliche Entspannung und hat weniger Lust, sich zu bewegen, weil diese Entspannung so angenehm ist.

In Hypnose kann man Probleme einfach so wegschnippen“

Das wünschen sich immer wieder Klienten, die zu mir kommen. Aber Hypnose ist ein aktiver Prozess. Wenn du motiviert bist deine Probleme zu lösen, wirst du auch großes Interesse daran haben, den Lösungen deiner Probleme näher zu kommen. Durch die Fortschritte, die in der Hypnose erreicht werden, wird deinen Motivation belohnt. Für viele Menschen ist die Erkenntnis, dass Sie eigentlich alles in sich haben, um ihre seelischen Probleme zu lösen der eigentliche Durchbruch. Besonders bei Ängsten und daraus resultierenden Panikattacken hilft Hypnose schnell und effektiv, aber ohne das Einverständnis und die Mitarbeit des Klienten und das einlassen auf den hypnoseprozess, können keine Veränderungen stattfinden.

Hypnose ist Hilfe zur Selbsthilfe.

Dadurch dass du dich mit dem Thema Hypnose überhaupt einmal auseinandersetzt, ist der erste Schritt schon mal getan. Hypnose hilft dir, dir selbst zu helfen. Wie gesagt ist Hypnose nicht etwas was der Hypnotiseur mit dem Klienten macht, sondern jede Hypnose ist eine Selbsthypnose. Der Hypnotiseur Leitet in die Hypnose ein,du aktivierst den Selbstheilungsprozess. Zusammen finden wir die Ursache deines Problems, das auslösende Ereignis, was dein Problem hier und jetzt verursacht, und lösen dieses auf.

%d Bloggern gefällt das: